So, 18.5.2014 • Tag 17: Bergen  ➟  Bergen


Panorama vom Fløyen Ich saß heute Morgen wieder am Hafen, wo die Motorboote noch alle liegen, und blickte zum Fløyen hoch und dachte mir, wenn nicht jetzt wann dann? Und als ich hochfuhr kam schon die erste Ladung deutscher Touristen runter. Und als ich oben war kam noch ein ganzer Schwung deutscher Touris hoch. Schön so´n Bus aus Sachsen. Mit lauter Leuten, die nur am rummeckern und rummotzen waren. Und Ehepaare, die sich nur gegenseitig angemüllt haben.

Und dann habe ich mir irgendwann gesagt "So, du hast genug gesehen". Ich hätte auch noch eine Woche da oben verbringen können, aber irgendwann muß man ja wieder runter.



Evergood gratuliert. Der Kaffee ist zwar etwas teurer, aber das ist dem Geschmack geschuldet Vom Fløyen runter Der blaue Wagen der Fløibahn Auf dem Kai. Oben reflektiert die Bergstation der Fløibahn Sonnenuntergang Nicht Lombard Street in San Francisco, sondern Østre Murallmeninngen Ich bin dann in die Stadt gegangen. Wieder zum Hafen und dann habe ich mich aufgemacht in Richtung der roten Kirche, die man von den höheren Lagen aus gut sehen kann. Von dort aus wollte ich rechts abbiegen und zu einem alten Torhaus gehen.Sternchen

Vom Marktplatz aus kann man die Kirche in der Verlängerung der Straße sehen und direkt auf sie zu gehen. Allerdings kam ich in eine Baustelle und mußte anders als geplant gehen.

Auf dem Weg Richtung Kirche kam ich an einigen Plätzen vorbei, an denen die Cafés gut gefüllt waren. Wie eigentlich überall bisher.

Der Skandinavier sitzt schon früh morgens im Café und genießt. Jedenfalls sind auch morgens schon viele Tische besetzt. Gefällt mir.

Durch den Umweg wegen der Baustelle kam ich nicht direkt zur Kirche und ging stattdessen rechts durch Bohrs gate, dann rechts in Rosenbersgaten, an deren Ende sich wieder Holzhäuser befinden. Es ist schön hier und dafür habe ich das Torhaus und die Kirche gerne sausen lassen.

Durch dieses Viertel hindurch gelangt man zum Seehafen, wo auch die Hurtigruten-Schiffe abfahren. Von dort aus bin ich dann Richtung Norden gegangen, schließlich wieder links und dann kam ich zu einer Grünfläche.

Der Bergener scheint jede Fläche zu nutzen, die 2m² groß ist. Ganz egal ob sie am Hang liegt oder nicht. Jede mögliche Liegefläche wird genutzt. Ich hockte mich auf eine Bank und genoß die Sonne.

Und dann erblickte ich den Asiaten, der mich oben auf der Bergstation bat, ein Foto von sich mit seinem Stoffaffen zu machen, der ihn begleitete, und eines ohne. Ich sah ihn dann später in der Stadt und jetzt eben wieder. Er kam aus der Richtung, in die ich gehen wollte.

Es ist knalleheiß und ich habe schon wieder Sonnenbrand. Zumindest auf der Hand. Dann bog ich ab Richtung Vågen, der Hafenbucht, an der Bryggen und die Motorboote liegen.

Ich habe heute schon am späten Nachmittag einen Glatzkopf gesehen, der hier rumrennt und Leute belästigt.

Zuerst hatte er zusammen mit einem Kumpel als gerade ein Flaschen- und Dosensammler in einem Sammelcontainer zugange war eben volles Rohr gegen diesen Container geschlagen.

Dann sich zu fremden Leuten gesetzt und die angelabert oder irgendwelche Leute plötzlich in den Arm genommen.

Ich stand grad vorm McDonald´s, WLAN schnorren und dann kam er vorbei und hat mir auf den Hintern gehauen. Hätte ich nur eine Zehntelsekunde schneller reagiert, hätte ihn mein Tritt heftig am Rücken getroffen. Leider ging der etwas daneben.

Wenn ich den Typen nochmal sehe trete ich ihm in den Arsch. Wenn der mir begegnen sollte ist der fällig. Ich habe gerade die feste Absicht, dem so richtig weh zu tun.

Dann habe ich mich noch ein bißchen am Vågen-Hafen rumgetrieben und bin dann etwas durch die Straßen gelaufen wobei ich die Østre Murallmeninngen entdeckte.

Eine Straße, die auf der Karte aussieht wie ein Zopf. Von unten wirkt es fast wie die Lombard Street in San Francisco, nur daß die Østre Murallmeninngen quasi eine doppelte Lombard Street ist.

Um 22:36 war ich wieder am Auto. Mir wurde langsam kalt und ich wurde müde und mußte ziemlich schnell aufs Klo. Von daher habe ich mir dann gesagt, besser als das, was gestern war, kann es nicht mehr werden. Das war schon super-spitze.

Morgen früh um 7 geht der Wecker, um 8 ist Abfahrt, sonst muß ich bezahlen.



Sternchen Die rote Kirche ist die Johanneskirche. Ich habe nach der Tour auf keiner Karte irgendetwas von einem Torhaus gesehen und weiß bis heute nicht, was ich da eigentlich gesucht habe.


Tag 16     Tag 18
Für Kommentare, Lob, Tadel oder Anregungen bitte hier klicken


Reiseberichte.com

Copyright © 2014/2017 X-DreamWorld